Gesellschaft für Entwicklung, Beschaffung und Betrieb mbH

Home page
Gesellschaft für Entwicklung, Beschaffung und Betrieb mbH
E-Mail
Address
Ferdinand-Porsche-Straße 1 a
51149 Köln, Nordrhein-Westfalen
Deutschland
Telefon: 
+49 2203 9128-300
Fax: 
+49 2203 9128-222
Classification
Andere
Jurisdiction
Germany (DE)
Tags
Gesellschaft für Entwicklung, Beschaffung und Betrieb mbH, g.e.b.b., Innovation, Investition, Wirtschaflichkeit
Description
Schnittstelle zwischen Bundeswehr und Wirtschaft Die Gesellschaft für Entwicklung, Beschaffung und Betrieb mbH ( g.e.b.b .) nimmt bei der Realisierung von mehr Wirtschaftlichkeit und Effizienz in der Bundeswehr eine Schlüsselstellung ein. Sie wurde im Zuge der Modernisierung der Bundeswehr im August 2000 gegründet und ist der Inhouse-Berater des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg). Entlastung von nicht militärischen Aufgaben Die Serviceaufgaben der Bundeswehr, die nicht zwingend von Angehörigen der Bundeswehr wahrgenommen werden müssen (Nicht-Kernaufgaben), wirtschaftlicher zu gestalten, ist die zentrale Aufgabe der g.e.b.b . In einigen zivilen Servicebereichen wie Fuhrpark- und Bekleidungsmanagement sind unter Beteiligung der g.e.b.b . bereits operative Gesellschaften gegründet worden, bei anderen sind umsetzungsreife Konzepte entwickelt, bei wieder anderen entstehen gerade erste Konzeptansätze. Der Reifegrad der einzelnen Projekte ist unterschiedlich. Rollenverständnis der g.e.b.b . Erste Erfolge haben gezeigt: Die Verbesserung der Finanzausstattung der Bundeswehr kann durch mutige Reformvorhaben in Kooperation mit der Wirtschaft gelingen. Aber: Radikale Veränderungen und der früher von der g.e.b.b . propagierte ?Königsweg? der Privatisierung führten in Teilen der Streitkräfte und der Wehrverwaltung zu einer Reformen ablehnenden Haltung, die den weiteren Fortschritt erschwerte oder in Teilen sogar unmöglich machte. Deshalb arbeitet die g.e.b.b . bei gleicher Aufgabenstellung heute aus einem veränderten Rollenverständnis heraus: Sie beschreitet den Weg gemeinsam mit den Partnern in der Bundeswehr ? sie betrachtet optimierte Eigenlösungen gleichrangig zu Public Private Partnerships oder vollständigem Outsourcing. Entscheidend sind Wirtschaftlichkeit und Machbarkeit. Die g.e.b.b . bildet mit ihrem Personal und ihrer Expertise diejenigen Fähigkeiten ab, die innerhalb von Streitkräften und Bundeswehrverwaltung nicht oder nur unzureichend ausgeprägt vorhanden sind. Das macht sie als Inhouse-Berater zu einem Partner auf nahezu allen Feldern, bei denen es um die Modernisierung der Bundeswehr geht. Die Eigenständigkeit der g.e.b.b . sowie ihre Aufgabe und Fähigkeit, Antreiber und Querdenker im Modernisierungsprozess zu sein, ist und bleibt dabei gewahrt. Siehe http://www.bund.de/DE/Behoerden/G/g-e-b-b/Gesellschaft-fuer-Entwicklung-Beschaffung-und-Betrieb-mbH.html

Source:

JSON