Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Home page
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
E-Mail
info@ble.de
Address
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn, Nordrhein-Westfalen
Deutschland
Telefon: 
+49 22899 6845-0
Fax: 
+49 22899 6845-3444
info@ble.de


  
Außenstelle Hamburg
Haubachstraße 86
22765 Hamburg, Freie und Hansestadt Hamburg
Deutschland
Telefon: 
+49 40 30 6860-0
Fax: 
+49 40 30 6860-60
ast-hamburg@ble.de

  
Außenstelle München
Thalkirchner Straße 81
81371 München, Freistaat Bayern
Deutschland
Telefon: 
+49 89 746347-0
Fax: 
+49 89 746347-15
ast-muenchen@ble.de

  
Außenstelle Weimar
August-Baudert-Platz  4
99423 Weimar, Freistaat Thüringen
Deutschland
Telefon: 
+49 3643 8468-6
Fax: 
+49 3643 8468-89
ast-weimar@ble.de
Classification
Andere
Jurisdiction
Germany (DE)
Tags
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, BLE, Landwirtschaft, Ernährung, Verbraucherschutz, Agrarwirtschaft, Verbraucherrecht
Description
Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung ( BLE ) ist zentraler Dienstleister mit hoheitlichen Kontrollfunktionen im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz. Sie ist eine bundesunmittelbare, rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts. Das Aufgabenspektrum der BLE ist vielschichtig: Hierzu zählen beispielsweise unterstützende Maßnahmen zur Stärkung einer nachhaltigen Agrar-, Forst- und Ernährungswirtschaft sowie des Ländlichen Raumes. Die BLE überwacht die Qualität zahlreicher Agrarprodukte und sorgt für eine grundsätzliche Stabilität der Märkte. Unter diesem Fokus ist sie für die Umsetzung von Agrarmarkt- und Außenhandelsregelungen zuständig. Als nationale Marktordnungsstelle der EU trägt sie unter anderem mit Intervention und den Beihilfen für die private Lagerhaltung zur Marktstabilität wichtiger Agrarprodukte bei. Mit ihren Fischereischutzbooten sichert sie die Einhaltung des Fischereirechtes sowie die für Deutschland geltenden Fangquoten. Zur Sicherung hoher Produktqualität kontrolliert sie die Beschaffenheit von Obst und Gemüse beim Import. Ebenso regelt und überwacht die BLE die Rückverfolgbarkeit von Rindfleisch und plant die Ernährungsnotfallvorsorge der Bevölkerung im Krisenfall. Darüber hinaus setzt die BLE bundesweite Programme zur richtigen Ernährung, dem ökologischen Landbau oder der biologischen Vielfalt um. In diesem Zusammenhang fördert sie innovative Agrarforschungsvorhaben und die nachhaltige Landwirtschaft. Von vielen Aktivitäten des Bundes und der Länder in den ländlichen Gebieten laufen die Netzwerke bei der BLE zusammen. Des Weiteren fungiert die Bundesbehörde als Servicestelle und wissenschaftliche Informationseinrichtung für das BMELV . So sind ihre Mitarbeiter für umfangreiche Statistiken aus der Land-, Ernährungs- und Forstwirtschaft verantwortlich, die zur Grundlage für eine sachgerechte Meinungsbildung in der Fachöffentlichkeit dienen. Als zentrale Vergabestelle führt die BLE für Bundesbehörden im Geschäftsbereich des Ministeriums die kompletten Beschaffungs- und Vergabeverfahren durch. Als Wissens- und Technologietransfereinrichtung unterstützt die BLE das Bundesministerium mit vielfältigen IT-Dienstleistungen und betreut die Onlineredaktion zahlreicher Internetangebote. Standorte Die BLE wurde 1995 in Frankfurt am Main gegründet. Sie ging aus der Zusammenlegung der Bundesanstalt für landwirtschaftliche Marktordnung ( BALM ) und des Bundesamtes für Ernährung und Forstwirtschaft ( BEF ) hervor. Seit 2005 ist der Hauptsitz der BLE in Bonn. Die Fachreferate für die Fischwirtschaft und -kontrolle, die Fangregulierung und die Bereederung der Schiffe sind in Hamburg ansässig. Dazu gehörige Dienststellen befinden sich in Bremerhaven, Cuxhaven und Rostock. Daneben hat die BLE Büros für Tätigkeiten der Qualitätskontrolle in Bremerhaven, Frankfurt am Main (Flughafen, Großmarkt), Hamburg (Hafen, Großmarkt) und am Kölner Großmarkt. Zusätzliche Außenstellenbüros befinden sich in Berlin, Weimar und München. Siehe http://www.bund.de/DE/Behoerden/B/BLE/Bundesanstalt-fuer-Landwirtschaft-und-Ernaehrung.html

Source:

JSON